Windows 7   Druckansicht
 Abfragen einer Programminstallation unterdrücken
 Automatische Wiedergabe deaktivieren
 Einträge im Kontextmenü von Dateien löschen
 Ruhezustand von Windows 7 abschalten
 Windows 7-Funktionen aktivieren oder deaktivieren

Top

  Abfragen einer Programminstallation unterdrücken

Um die lästigen Abfragen einer Programminstallation zu unterdrücken, gehen Sie wie folgt vor:

  • Start ... tippen Sie im Suchfeld Benutzerkontensteuerung ein ... [Enter]-Taste
  • klicken Sie in der Trefferliste auf "Einstellungen der Benutzerkontensteuerung ändern"
  • stellen Sie den linken Schieberegler auf "Nur benachrichtigen, wenn Änderungen am Computer von Programmen vorgenommen werden" oder auf "Nie benachrichtigen"
  • bestätigen Sie die Änderungen mit OK

Damit sind die Änderungen wirksam werden, müssen Sie einen PC-Neustart ausführen..

Top

  Automatische Wiedergabe deaktivieren

Die Autoplay-Funktionen können Sie in der Systemsteuerung deaktivieren oder einzeln konfigurieren:

  • Start ... Systemsteuerung ... Hardware und Sound ... Automatische Wiedergabe
  • hier können Sie alle Medien und Geräte auswählen, alle deaktivieren oder einzelne konfigurieren
  • nach erfolgter Konfiguration "Speichern" nicht vergessen

Nachdem Sie nun die neuen Einstellungen vorgenommen haben, müssen Sie einen PC-Neustart ausführen.

Top

  Einträge im Kontextmenü von Dateien löschen

Haben Sie schon einmal die Funktion im Kontextmenü von Dateien "Senden an/Faxempfänger" verwendet?

  • Start ... tippen Sie im Suchfeld shell:sendto ein ... [Enter]-Taste
  • durch einen Doppelklick auf diese Datei wird das Backup-Programm installiert
  • das sich öffnende Fenster zeigt alle bisherigen Einträge des "Senden an"-Menüs an

  • löschen Sie den Fax-Eintrag "Fax Recipient"
  • löschen Sie "Compressed (zipped) Folder", wenn Sie ein anderes Zip-Programm als das Windows-eigene verwenden
Damit sind diese Einträge aus dem Kontextmenü von Dateien gelöscht.

Top

  Ruhezustand von Windows 7 abschalten

Windows 7 geht gerne mal in den Ruhezustand und das ist auch gut so. Es gibt Nutzer, die fahren ihren PC erst gar nicht herunter, sondern schicken ihn in den Ruhezustand und wecken ihn beim nächsten Mal wieder auf. Damit dies klappt, legt Windows 7 eine große Datei an, in der der aktuelle Systemstatus gespeichert wird. Wer den Ruhezustand nicht braucht, kann sich auch das Anlegen dieser großen Datei sparen. Gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Start ... tippen Sie im Suchfeld regedit ein ... [Enter]-Taste
  • es öffnet sich der Registrierungs-Editor ... suchen Sie den folgenden Pfad:
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Power

  • Doppelklick nacheinander auf die Einträge HiberFileSizePercent und HibernateEnabled
  • tragen Sie im Kästchen "Wert" jeweils eine 0 ein und bestätigen mit OK

      

Durch einen PC-Neustart werden die Änderungen übernommen und der Ruhezustand wurde dauerhaft abgeschaltet.

Top

  Windows 7-Funktionen aktivieren oder deaktivieren

Windows 7 bringt jede Menge eingebaute Funktionen mit. Doch wie schaltet man überflüssige ab und behält nur die wirklich notwendigen Funktionen?

  • Start ... tippen Sie im Suchfeld Windows Funktionen ein
  • wählen Sie den Eintrag "Windows Funktionen aktivieren oder deaktivieren"

  • im folgenden Fenster sehen Sie alle Windows-Funktionen mit aktivierten oder deaktivierten Kontrollkästchen
  • nun können Sie entscheiden, welche Funktionen aktiviert und welche deaktiviert werden können

Bestätigen Sie die Änderungen mit OK und führen einen PC-Neustart aus.

 

 © Willi Bido Zurück Top